E-Mail-Marketing

E-Mail-Marketing: Drei Tipps, damit Ihre Mails gelesen werden

Täglich werden weltweit Milliarden E-Mails versendet. Aufgrund der zunehmenden Aktivitäten in den sozialen Netzwerken überwiegen jedoch die geschäftlichen Nachrichten. Umso ärgerlicher ist es, wenn beispielsweise eine Kampagne scheitert, weil Einladungen Mitteilungen dem Empfänger wie eine weitere Spam-Mail erscheinen. Wie also sorgt man dafür, dass die neuste Nachricht Ihres Unternehmens von möglichst vielen Rezipienten geöffnet und gelesen wird?

Wir haben für Sie drei wichtige Tipps zusammengefasst, mit denen auch Ihr E-Mail-Marketing erfolgreich ist.

Prägnante Betreffzeile
Die Betreffzeile Ihres Newsletters ist ein unumgänglicher Aspekt, da diese den Empfängern beim Blick in das Postfach sofort ins Auge sticht. Eine Studie der Nielsen Norman Group belegt, dass Kunden eine E-Mail am ehesten öffnen, wenn die Betreffzeile präzise und kurz ist. Ihr Betreff sollte so prägnant formuliert sein, dass Sie die Abonnenten zum Öffnen der Nachricht animieren. Vermeiden Sie hierbei Füllwörter und verwenden Sie die wichtigsten Keywords sowie deutliche Aussagen, wie beispielsweise „So gestalten Sie Ihre E-Mail-Marketing erfolgreich“.

Wenn Sie die Betreffzeile formulieren, vermeiden Sie typische Spam-Wörter wie „gratis“ oder „kostenlos“ und verzichten Sie darauf, Wörter komplett groß zu schreiben. Nutzen Sie Sonderzeichen nur sparsam und verzichten Sie auch auf „Clickbait“- schreiben Sie nichts in die Betreffzeile, was nicht dem Inhalt der Nachricht entspricht. Wenn Sie an dieser Stelle schummeln, verärgern Sie die Empfänger, was die Absprungrate erhöhen kann.

Als Grundsatzregel kann man festhalten: Fragen Sie sich bei der Formulierung der Betreffzeile immer, ob Sie diese E-Mail als Empfänger selbst öffnen würden.

Mobil optimierte Newsletter
Etwa die Hälfte der gelesenen E-Mails werden von mobilen Geräten wie Smartphones oder Tablets abgerufen. Damit es beim Lesen Ihres Newsletters beim Kunden nicht zu Darstellungsfehlern kommt, sollten Sie darauf achten, dass Ihre Nachrichten auf den mobilen Geräten fehlerfrei lesbar sind.

Eine Lösung hierfür ist das Responsive Design: Eine Technologie, die das einheitliche Anzeigen von Inhalten ermöglicht. Das Layout kann auf diese Weise so flexibel gestaltet werden, dass es sowohl auf dem Computer-Bildschirm, dem Tablet und dem Smartphone eine optimale Benutzerfreundlichkeit bietet. Anbieter wie Mailchimp oder CleverReach nehmen Ihnen diese Arbeit ab.

Time-Management
Ein letzter wichtiger Tipp, den wir Ihnen mit auf den Weg geben möchten, ist der richtige Zeitpunkt des Newslettervesandes. Jedes Unternehmen hat jedoch unterschiedliche Zielgruppen, die es erreichen möchte, weshalb Sie folgende Grundsätze beachten sollten.

B2B-Unternehmen: Wenn Sie mit Ihrem Newsletters geschäftliche Kunden erreichen wollen, dann versenden Sie werktags, da die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass die Nachricht vom Empfänger gelesen wird. Achten Sie also auf die Geschäftszeiten Ihrer Zielgruppe und versenden Sie den Newsletter zu einer Zeit, wo die Wahrscheinlichkeit der Leserate sehr hoch ist, z.B. nach der Mittagspause oder vor dem Feierabend.

B2C-Unternehmen: Wenn Ihr Newsletter private Belange der Empfänger thematisiert, dann eignet sich eine Versendezeit um 17 Uhr oder das Wochenende, um möglichst viele Leser zu erreichen.

Unser Team von Tower PR betreut das E-Mail-Marketing zahlreicher Kunden. Wir erklären Ihnen auch gern in einem persönlichen Gespräch, wie wir Ihnen beim Wachstum helfen können. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.