dilitronics

LED-Experte dilitronics expandiert nach Asien

Jena, 30. Juni 2011 – Das Jenaer High-tech Unternehmen dilitronics (www.dilitronics.com) hat im Juni den Schritt in den asiatischen Markt vollzogen. Mit der Gründung der dilitronics Asia Ltd. in Hongkong baut das auf die LED-Ansteuerung spezialisierte Unternehmen seinen Vertrieb auf dem stark wachsenden asiatischen Markt weiter aus. Die dilitronics-Niederlassung in Hongkong ist die erste außerhalb Europas.

„Asiatische Kunden sind sehr stark an der Entwicklung energiesparender Beleuchtungskonzepte interessiert. LEDs sind hierfür prädestiniert und somit das Leuchtmittel der Zukunft. Entsprechend groß ist die Motivation der Unternehmen innovative Ideen für die Innen- und Außenbeleuchtung zu präsentieren“, erklärt Meinrad Braun, Vertriebsleiter bei dilitronics, die Entwicklungen in Asien. „Der wachsende chinesische Markt bietet daher sehr gute Absatzmöglichkeiten für unsere innovativen LED-Ansteuerungslösungen. Ein eigenes Büro ist somit die logische Konsequenz.“

Mit der erfolgreichen Teilnahme an der Guangzhou International Lighting Exhibition, einer der weltweit größten Messen zum Thema LED-Beleuchtung, hat die dilitronics bereits Anfang Juni den Auftakt für die landesweite Markteinführung ihres Produktportfolios gegeben.

Für den chinesischen Markt ist besonders der Solar-LED-Controller ESoLUX 2.0 interessant. Die 2009 vorgestellte Weltneuheit ermöglicht erstmals einen komplett energieautarken Betrieb von Straßenbeleuchtung auf LED-Basis. Braun erklärt: „Insbesondere für Regionen, die über keine elektrische Infrastruktur verfügen, ist diese Lösung ideal. Der Treiber managt alle Komponenten – Akku, LED, Solar-Panel – so, dass keine externe Stromversorgung der Straßenlaterne nötig ist.“ Ein weiteres Produkt ist der MCC16. Braun: „Der MCC16 wurde speziell für die Innenraumbeleuchtung auf LED-Basis entwickelt. Verschiedene Schnittstellen, sein kompaktes Design und die Möglichkeit, bis zu 16 LED-Module einzeln anzusteuern, machen ihn für innovative Beleuchtungskonzepte ideal.“ Alle Produkte werden den chinesischen Kunden als OEM-Version zur Verfügung gestellt und helfen so, die Entwicklung eigener Lösungen entscheidend voranzutreiben.

Da die dilitronics ihre Serienfertigung schon seit geraumer Zeit in China etabliert hat, übernimmt die neue Niederlassung künftig auch das Lieferantenmanagement für den asiatischen Raum. Diese zentrale Aufgabe wurde bisher vollständig aus Deutschland koordiniert.

„In Summe stellt die dilitronics Asia Ltd. In Hongkong für uns die ideale Plattform für den Markteintritt dar“, kommentiert Stephan Schulz, Geschäftsführer der dilitronics GmbH. „Das Geschäft in Asien funktioniert anders als hier in Europa. Da bedarf es einfach guter Partner und der Präsenz vor Ort.“