Kulturarena Jena

Schon wieder vorbei? Abschlusswoche der Kulturarena

Die Kulturarena ist für viele Jenaer und Jenenser das Highlight des Sommers – die bunte Mischung aus Theater, Konzerten und Kino kommt an. Die Open Air-Location auf dem Theatervorplatz macht jede Veranstaltung besonders. Und diejenigen, die kein Ticket mehr bekommen haben, setzen sich einfach mit ein paar Freunden, einer Decke und Snacks an den Straßenrand davor und genießen die Atmosphäre von außen. Fast zwei Monate ist um Jena ein Mantel der Kultur, (Aus-)Gelassenheit und des Zusammenkommens gehüllt. Die letzte Woche ist in vollem Gange – vorgestern wurde die FilmArena traditionell mit der Kurzfilmnacht beschlossen.

Highlight Kurzfilmnacht

Das Musikvideo zum Song JUST SUMMER von David Cebulla & Band (siehe Bild) eröffnete in diesem Jahr die Kurzfilmnacht der Kulturarena. Das Video ist ein Beitrag zum Landesfilmfestival FILMthuer, welches Ende Oktober stattfinden wird und zum Ziel hat, die Thüringer Filmszene voranzubringen. Insgesamt führten drei Themenblöcke durch den gestrigen Abend: Block 1 zeigte Kurzfilme made in Thüringen, danach gab es eine Auswahl prämierter Filme vom Filmfest Dresden und im letzten Block wurden die Preisträger des backup Kurzfilmfestivals Weimar vorgeführt. Die Interviewpausen dazwischen ließen Raum für ein paar Worte der Macher der Beiträge.

Für die meisten Lacher sorgte ganz klar „Alienation“, ein Kurzfilm, der die Höhen und Tiefen der Pubertät basierend auf Interviews mit Teenagern mit Hilfe von animierten Figuren wiedergibt. Platz 2 der Tower PR-Rangliste geht an „Herman the German“ mit Gustav Peter Wöhler als furchtloser Bombenentschärfer und seiner Ärztin Anke Engelke, die ihm hilft seine „Zentralangst“ wiederzufinden. Die Bronzemedaille teilen sich unserer Ansicht nach die Filme „Spielplatz“ und „Chicken Cube“. Letzteres ist quadratisch, praktisch und das Huhn der Zukunft. Das Werk „Spielplatz“ hingegen portraitiert auf unterhaltsame Weise die Diskussion um Familienplanung von Anne und Hanno. Trotz der schlechten Wettervorhersage blieb es trocken, die Arena war randvoll und die grandiose Filmauswahl hätte ohnehin dafür gesorgt, dass jeder Regentropfen von einem Lacher kompensiert wird.

Olli Schulz in der Konzertarena

Neben dem Freiluftkino war das Konzert des Singer/Songwriters Olli Schulz und seiner Band – die Stimme der australischen Backgroundsängerin lässt sich nur mit wow! beschreiben – der Favorit von Johanna aus dem Tower PR-Team. Als treue Hörerin seiner Radiosendung mit Jan Böhmermann „Sanft&Sorgfältig“ war das Konzert ein Muss und die Erwartungen wurden mehr als erfüllt.

Alles in allem war die Kulturarena wieder einmal super und wir von Tower PR freuen uns schon auf nächstes Jahr! Mehr Infos gibt es unter: www.kulturarena.de.