Wie Ihre Texte Ihr Suchmaschinen-Ranking verbessern

LESEZEIT 5 MINUTEN

 

Wird Ihre Webseite in der Flut der Konkurrenzseiten wahrgenommen? Darum geht es bei der Search Engine Optimization (SEO). Durch Beachten einiger Richtlinien wird das Ranking Ihrer Seite in den Suchmaschinenergebnissen verbessert und die Besucherzahlen auf natürliche Weise erhöht. Wir bei Tower PR beachten deshalb ein paar Regeln für alle Texte, die online gestellt werden. Zum Beispiel für Blogartikel wie diesen. Aber jetzt zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Ihren Webseiten-Texten Ihren Onlineauftritt relevanter gestalten:

 

Warum Sie SEO immer beachten sollten

 

Die führende Suchmaschine Google berücksichtigt über 200 Faktoren, um Webseiten in den Suchergebnissen zu ranken. Die Prioritäten der Faktoren untereinander sind geheim.

Wichtige Faktoren sind: die Fülle an Inhalten auf einer Seite, die vom Algorithmus prognostizierte Suchintention und die Aufrufzahlen der Seiten. So verwundert es beispielsweise nicht, dass Wikipedia bei den meisten Suchen weit oben erscheint; enthält die Seite doch eine Fülle an unterschiedlichen Seiten, die die Absicht der Informationssammlung erfüllen und vielfach aufgerufen werden.

Hier kommt die gute Nachricht: Sie müssen nicht die Inhalte Ihrer Seite anpassen, sondern WIE diese dargestellt werden. In den folgenden sieben Schritten zeigen wir Ihnen, worauf Sie beim Erstellen der Texte für Ihre Seiten achten sollten.

 

  1. Recherchieren Sie Keywords

 

Jede Texterstellung beginnt mit einer ausführlichen Keyword-Recherche. Dienste wie Google Ads bieten neben SEA (Search Engine Advertising)-Kampagnen auch ein Tool zur Keyword-Recherche an. Achten Sie darauf, Keywords auszuwählen, die sowohl dem Themenbereich Ihres Produkts als auch der Suchintention Ihrer Kunden entsprechen.

Lassen Sie sich dabei nicht von großen Suchvolumen ablenken. Ein kleineres Volumen, welches Sie vollständig ausschöpfen können, bringt Ihnen auf lange Sicht mehr.

Streuen Sie außerdem Ihre Keywords organisch in den Text ein und versuchen Sie, möglichst viele Formulierungen abzudecken. Der genaue Wortlaut einer Suche kann die Ergebnisse stark beeinflussen. Optimieren Sie Ihre Webseite daher so, dass sie in möglichst allen Fällen gefunden wird.

Aber: Schreiben Sie für Menschen, nicht für die Suchmaschine. Lassen Sie deshalb relevante Keywords immer auf natürliche Weise einfließen.

 

  1. Vermeiden Sie Keyword-Kannibalismus

 

Als Keyword-Kannibalismus bezeichnet man das häufige Auftreten eines Keywords auf unterschiedlichen Unterseiten einer Webseite. Geschieht das, wird das Keyword von der Suchmaschine nicht mehr eindeutig einer URL zugeordnet, sodass die Relevanz beider Seiten sinkt. Legen Sie daher für eine Keyword-Gruppe nur eine Unterseite an. Verfügen Sie über Keywords, welche Sie auf der gesamten Seite anwenden wollen, nutzen Sie diese auf allen Seiten im reduzierten Maß.

 

  1. Keine doppelten Inhalte

 

Enthält eine Webseite mehrere Unterseiten mit ähnlichen Formulierungen, können Suchanfragen auf die falsche Unterseite führen. Das führt zu Frustration bei den Besuchern, da deren Intention nicht gedeckt wird. Vermeiden Sie textliche Überschneidungen, sowohl mit anderen Unterseiten Ihrer Webseite als auch mit anderen Webseiten. Ähneln Ihre Formulierungen zu sehr denen einer konkurrierenden Seite, verlieren Sie potentielle Besucher. Achten Sie allgemein auf die Taktiken anderer Seiten, um Ihre Seite von denen anderer Anbieter abzuheben.

 

  1. Füllen Sie Meta-Daten aus

 

Alle Suchmaschinenergebnisse bestehen neben dem Link auf eine Seite aus einem Titel und einer kurzen Meta-Beschreibung. Obwohl sie nur kurz sind, vermitteln sie den ersten Eindruck, den ein potenzieller Besucher von Ihrer Seite erhält. Sie sind wie eine Haustür. Durch deren Gestaltung beeinflussen Sie, ob Ihre Gäste eintreten und wenn ja, mit welcher Erwartung sie das tun.

Eine einladende Beschreibung, die auf die Zielgruppe des Texts angepasst ist, macht häufig den Unterschied zwischen Aufruf und Weiterstöbern. Zusätzlich machen Sie über Titel und Meta-Beschreibung deutlich, welche Art von Seite den Besucher erwartet. Zeigen Sie außerdem das Datum an, an dem die Seite freigestellt wurde. So können die Besucher die Relevanz Ihrer Seite besser einschätzen.

 

  1. Erhöhen Sie die Besuchsdauer

 

Durch Titel und Meta-Beschreibung erleichtern Sie Besuchern die erste Hürde, auf die Seite zu klicken. Die Qualität Ihrer Seite sorgt dafür, dass sie dortbleiben. Um die Besuchsdauer zu erhöhen, achten Sie auf die Gestaltung Ihrer Seite.

Interne Verlinkungen sind ein weiteres Mittel, um die Besuchsdauer zu verbessern. Durch die sorgsame Verlinkung relevanter Unterseiten halten Sie Besucher auf Ihrer Seite und verbessern gleichzeitig die Chance, die Kundenbindung zu steigern.

 

  1. Aktualität und Regelmäßigkeit

 

Je mehr neue Inhalte regelmäßig auf Ihrer Seite veröffentlicht werden, desto mehr Chancen haben Sie, in den Suchergebnissen zu erscheinen.

 

  1. Kein Text ohne Visualisierungen

 

Wie in allen Bereichen der Öffentlichkeitsarbeit gilt auch hier: Verwenden Sie Bilder und Videos zur Veranschaulichung der Textinhalte. Diese machen auf den Text aufmerksam. Setzen Sie auf hochwertige und kreative Hingucker, die den Inhalt ergänzen.

 

Tower-PR Fazit: Erfolgreiches Online-Marketing beginnt mit SEO

 

SEO ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für Ihre Webseite und auch im Contentbereich gibt es einiges zu beachten. Dabei gilt es, vor allem an die Zielgruppe und deren Suchanfragen zu denken und die Richtlinien möglichst organisch einfließen zu lassen. Sind die Elemente Ihrer Website an die SEO-Standards angepasst, wächst der Traffic von allein. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Sie benötigen Unterstützung bei der inhaltlichen Gestaltung Ihrer Website? Dann kontaktieren Sie uns – Ihre Agentur für Kommunikation – gerne.