Schlagwort: Krebsfrüherkennung

21. Januar, 2019 | 15:59

Nicht-invasiver Abklärungstest ist eine der besten Optionen: Schnelle Gewissheit bei Auffälligkeiten in der Gebärmutterhalskrebsvorsorge

Jena, 21. Januar 2019 – Zukünftig haben Frauen ab 35 Jahre im Rahmen der Gebärmutterhalsfrüherkennung Anspruch darauf, regelmäßig eine Co-Testung aus Pap- und HPV-Test zu erhalten, so ein Beschluss des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA). Bei einem auffälligen Befund werden weitere Untersuchungen notwendig. Der Abklärungstest GynTect ist eine der zuverlässigsten, nicht-invasiven Methoden, um eine Gebärmutterhalskrebserkrankung zu erkennen,… Weiter »

20. September, 2016 | 17:09

„GynTect 2.0“- Breiteres Anwendungsspektrum durch größere Vielfalt verwendbarer Proben

Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs: Jena, 20. September 2016 – Der vom Biotechnologie-Unternehmen oncgnostics entwickelte Abklärungstest GynTect erlaubt die zuverlässige und schnelle Diagnostik von Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) und dessen Vorstufen. Der Test wurde überabreitet und bietet nun als eine erweiterte Version ein breiteres Anwendungsspektrum als der Vorgänger. Die erweiterte Version von GynTect ist ab sofort für den Einsatz… Weiter »