Jahreszeiten

Alle Jahre wieder: Aktions- und Feiertage für Medienarbeit nutzen

Lesezeit 2 Minuten

 

Corona hat einige Redaktions- und Marketingpläne durcheinandergewirbelt. Projekte wurden verschoben, Messen sind ausgefallen und geplante Partnerschaften können nicht wie geplant geschlossen werden. Worüber also kommunizieren? Ideen finden sich zum Beispiel in der aktuellen Saison und ihren Thementagen.

Aktionstage und Ereignisse geschickt einsetzen

 

Neben den klassischen Feiertagen laden im Jahresverlauf eine Reihe teils skurriler Tage zur Content-Planung ein. Sie bieten Gelegenheiten, um z.B. in Social-Media-Kanälen für ein Thema zu sensibilisieren. Gleichzeitig können sie als Themengeber für Blogbeiträge dienen. Auch wenn mal einer verpasst wird, ist das nicht schlimm. Das Gute ist schließlich, dass sie zuverlässig Jahr für Jahr wiederkehren. Es bietet sich daher an, die entsprechenden Tage im eigenen Kalender zu vermerken.

Das sind unsere Agentur Top 10 – Es ist wohl schwer zu erraten, warum 😉:

 

  • 01. Februar: Nationaler Ändere-Dein-Passwort-Tag
  • 12. März: Welttag gegen Zensur im Internet
  • 26. April: Tag des geistigen Eigentums
  • 17. Mai: Welttag der Telekommunikation
  • 06. Juli: Tag der Schokolade
  • 31. Juli: Tag des Systemadministrators
  • 17. Juli: Welt-Emoji-Tag (was würden wir Kommunikatoren nur ohne sie tun)
  • 09. August: Tag der Buchliebhaber
  • 01. Oktober: Tag des Kaffees
  • 15. November: Ich-liebe-es-zu-schreiben-Tag

 

Eine Übersicht findet sich z.B. hier: www.feiertags.info/jahrestage

 

Aktueller geht’s nicht: Jahreszeiten und Themen der Saison

 

Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – mit jeder Jahreszeit gehen bestimmte Gewohnheiten einher. Greifen Sie diese unterschiedlichen Lebensgefühle in Ihrem Content auf. Im Winter verbringen wir unseren Alltag meist in geschlossenen Räumen. Die letzten Monate von #flattenthecurve und Quarantäne haben ähnliches Verhalten gefordert. Der nun anstehende Sommer lädt dazu ein, rauszugehen und die Sonne zu genießen. Natürlich mit besonderer Vorsicht und dem nötigen Abstand zu unseren Mitmenschen.

 

Zeigen Sie Ihrer Zielgruppe in Ihrem aktuellen Content, welche Aspekte Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung mit den Sommermonaten verbindet. Beim Brain-Storming helfen diese Fragen:

 

  • Wird das Produkt im Sommer anders genutzt als im Winter? Was ist dieses Jahr besonders?
  • Welche Probleme treten im Sommer auf, bei denen Ihr Produkt unterstützen kann?
  • Für welche Themen interessiert sich Ihre Zielgruppe während der Urlaubszeit?

 

Zusätzlich zu den eigenen Ideen können Sie Tools wie Google Trends oder den Keyword Planner nutzen, um herauszufinden, welche Themen zurzeit interessieren. Unser Team unterstützt Sie gern bei Rückfragen hierzu oder wenn es darum geht, Ihre Zielgruppe passend anzusprechen.